BiokraftstoffeFachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Normung und Kennzeichnung

Die Beschaffenheit als auch die Auszeichnung der Kraftstoff-Qualitäten an Tankstellen wird in der Zehnten Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (10. BImSchV) vom 8. Dezember 2010 geregelt (BGBl. I S 1849, zuletzt geändert durch Verordnung vom 1. Dezember 2014 BGBl. I S. 1890). Gemäß 10. BImSchV dürfen ausschließlich den deutschen bzw. europäischen Kraftstoff-Normen entsprechende Kraftstoffe in Verkehr gebracht werden.

 

KraftstoffNormErläuterung
Dieselkraftstoff
(B 7
DIN EN 590Dieselkraftstoffe mit bis zu 7 % (V/V) Biodiesel
(Stand: 10/2017)
Biodiesel
(B 100)
DIN EN 14214Fettsäure-Methylester (FAME) für Dieselmotoren
(Stand: 05/2019)
RapsölkraftstoffDIN 51605Rapsölkraftstoff für pflanzenöltaugliche Motoren
(Stand: 01/2016)
PflanzenölkraftstoffDIN 51623Kraftstoffe für pflanzenöltaugliche Motoren „Pflanzenölkraftstoff“ Anforderungen und Prüfverfahren
(Stand: 12/2015)
Ottokraftstoff
(E 5)
DIN EN 228Unverbleite Ottokraftstoffe mit bis zu 5 % (V/V) Ethanol bzw. 15 % (V/V) ETBE
(Stand: 08/2017)
Ottokraftstoff
(E 10)
DIN EN 228Ottokraftstoff E 10 – mit bis zu 10 % (V/V) Ethanol
(Stand: 08/2017)
EthanolDIN EN 15376Ethanol als Blendkomponente in Ottokraftstoff
(Stand: 12/2014)
Ethanol
(E 85)
DIN 51625– mind. 75 % bis max. 86 % (V/V) Ethanol – Klasse A (Sommer)
– mind. 70 % bis max. 80 % (V/V) Ethanol – Klasse B (Winter)
(Stand: 08/2008)
Erdgas &
Biomethan
DIN EN 16723-2Biomethan muss die Norm für Erdgas als Kraftstoff erfüllen – eine Mischung Biomethan-Erdgas ist in jedem Verhältnis möglich
(Stand: 10/2017)

Quelle: FNR (Juli 2019)

E 10 tanken (Quelle: Adobe Stock)

E 10 tanken (Quelle: Adobe Stock)