Biokraftstoffe Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Aktuelle Nachricht

Deutsch-Brasilianische Bekanntmachung für Bioökonomievorhaben

Förderung von transnationalen Forschungsvorhaben im Rahmen der Nationalen Bioökonomiestrategie

Im Rahmen der Fördermaßnahme „Bioökonomie International 2021 – Deutschland-Brasilien“ sollen durch Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu zentralen Fragestellungen der Bioökonomie aktive, tragfähige deutsch-brasilianische Kooperationen unterstützt werden. Neben den technologischen Fragestellungen und Entwicklungszielen im Kontext der Bioökonomie sind auch systemische Ansätze und sozioökonomische Aspekte von Bedeutung.

Die Bekanntmachung ist Teil einer gemeinsamen Förderinitiative des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Mit der vorliegenden Bekanntmachung sollen interdisziplinäre und innovative Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsvorhaben in Verbünden mit deutschen und brasilianischen Partnern in den folgenden Bereichen gefördert werden:

1. Industrielle Nutzung nachwachsender Rohstoffe (Biomasse) mit besonderem Schwerpunkt auf

  • der Entwicklung von Produkten mit neuen oder verbesserten Funktionalitäten, die einen Mehrwert schaffen,
  • auf Anbaukulturen (major and minor crops) basieren,
  • sowohl für Deutschland als auch für Brasilien von Interesse sind,
  • auf landwirtschaftlichen/ forstwirtschaftlichen und industriellen Rückständen sowie Koppelprodukten auf allen Ebenen entlang der Wertschöpfungskette einschließlich Prozessoptimierung und -intensivierung basieren sowie
  • der Entwicklung neuer oder verbesserter Produkte und Verfahren mit hohem Mehrwert basierend auf bestehenden biobasierten Wertschöpfungsketten mit dem Ziel dienen, die Wettbewerbsfähigkeit und Ressourceneffizienz zu verbessern sowie Geschäftsfelder zu erweitern.

2. Arzneipflanzen

  • Kartierung von Arznei- und Gewürzpflanzenpopulationen zur Charakterisierung der genotypischen und phänotypischen Vielfalt,
  • Wissenschaftliche und technologische Entwicklung der Produktion, Verarbeitung und Kommerzialisierung von „Pflanzen mit sekundären Inhaltsstoffen“ und deren Derivaten sowie
  • Evaluierung, Auswahl und Charakterisierung von hochwertigen Pflanzen und ihren Verbindungen für Primärprodukte mit hoher Wertschöpfung für industrielle Anwendung.

Die Bekanntmachung basiert auf zwei komplementären Richtlinien zur Förderung von Forschung, Entwicklung und Innovationen im Bereich der Bioökonomiekooperation mit Brasilien. Das BMEL beteiligt sich mit dem Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe an beiden Themengebieten. Das BMBF wird ausschließlich Projekte zum Themengebiet 1 „Industrielle Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen“ fördern.

Auf brasilianischer Seite erfolgt die Zusammenarbeit mit dem Projektträger FINEP (Financiadora de estudos e projetos), der in Brasilien eine zu dieser Förderrichtlinie parallele Bekanntmachung veröffentlicht.

Das Antragsverfahren ist zweistufig angelegt, Projektskizzen können bis zum 19.3.2021 bei der FNR eingereicht werden. Vollständige Informationen zur Bekanntmachung sind unter www.fnr.de/projektfoerderung/aktuelle-foerderaufrufe zu finden.

Die FNR ist seit 1993 als Projektträger des BMEL für das Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe aktiv. Sie unterstützt außerdem Forschungsthemen in den Bereichen nachhaltige Forstwirtschaft und innovative Holzverwendung.

Ansprechpartner / Pressekontakt:
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.
Carina Lemke
Tel.: +49 3843 6930-169
E-Mail: c.lemke(bei)fnr.de

PM 2020-65

Bild: Sergey Nivens – Fotolia

Bild: Sergey Nivens – Fotolia

Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
European Technology and Innovation Platform Bioenergy – Support of Renewable Fuels and Advanced Bioenergy Stakeholders 2
ADVANCEFUEL: Unterstützung der Markteinführung fortschrittlicher flüssiger Biokraftstoffe und anderer flüssiger erneuerbarer Kraftstoffe im Verkehrssektor bis 2030 und darüber
IEA - Technology Collaboration Programme Advanced Motor Fuels