Biokraftstoffe Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekte

Verbundvorhaben: Industrieller Einsatz von Färberpflanzen in der Textilindustrie; Teilprojekt 1: Wissenschaftliche Begleitung der Markteinführung von Textilien und Bekleidung aus pflanzengefärbten Geweben

Anschrift
Spremberger Tuche GmbH
03130 Spremberg
Tuchmacherallee 6
Kontakt
Dipl.-Ing. Christine Herntier
Tel: +49 3563 345330
E-Mail: cherntie@le-gobw.de
FKZ
22016906
Anfang
15.07.2007
Ende
30.09.2009
Aufgabenbeschreibung
Bekleidung welche unter konsequent ökologischen Gesichtspunkten in der gesamten textilen Kette gefertigt wird, ist ein ernst zunehmender Nischenmarkt. Dieser Markt ist derzeit ein Wachstumsmarkt. Industriell gefärbte Gewebe unter Einsatz von Färberpflanzen können diesen Markt zusätzlich bereichern und die Kleinserienfertigung überhaupt erst ermöglichen, da auch dieser Markt bestimmten technologischen Anforderungen folgt. Färberpflanzen sollen einen breiteren Eingang in die Textil- und Bekleidungsindustrie finden. Alle Partner aus Landwirtschaft, Aufbereitung, Gewebefertigung, Bekleidungsherstellung und Vertrieb sind in die Entwicklung eingebunden. Alle speziellen Aspekte werden berücksichtigt. Mittels Fragebögen und Interviews wird die Akzeptanz ermittelt und daraus die Entwicklung für die Zukunft abgeleitet Längerfristige Lieferverträge mit der Landwirtschaft zur Sicherung der Rohstoffe werden abgeschlossen.
Ergebnisdarstellung
Mit dem erreichten Stand der Markteinführung pflanzengefärbter Stoffe wurden wesentliche Erfahrungen bei der Einführung eines völlig neuen Naturproduktes gesammelt. Dabei wurde deutlich, dass sich die Verbraucher zwar umweltgerechte Stoffe und Färbungen wünschen, aber nur selten bereit sind, höhere Preise dafür zu zahlen. Aufgrund der Tatsache, dass pflanzengefärbte Stoffe wesentlich teurer sind als konventionell gefärbte Stoffe, wird noch viel Aufklärungsarbeit am Markt notwendig, um entsprechende Umsätze zu generieren, die auch wirtschaftlich zu vertretbaren Ergebnissen im Unternehmen führen. Ohne Unterstützung der Politik und weitere Aufklärungsarbeit im Umweltschutz und in der Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie wird die Nachfrage nur langsam steigen. Gegenwärtig werden mit den Unternehmen des Färbepflanzenanbaus und der Farbstoffextraktion umfangreiche Überlegungen angestellt, um die hohen Einstandskosten für die Pflanzenfarbenextrakte zu senken. Dieser Weg schließt natürlich eine weitere Erhöhung der Bedarfs- und Umsatzmengen ein. Ein weiterer Weg ist, gemeinsam mit Konfektionären und Designern zusätzliche Anreize für den Einsatz der pflanzengefärbten Stoffe, respektive der Lebens-Stoffe, durch Unverwechselbarkeit und Einmaligkeit im Design, in der Verarbeitung, in der Eleganz und Linienführung zu schaffen.

neue Suche

Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe
European Technology and Innovation Platform Bioenergy – Support of Renewable Fuels and Advanced Bioenergy Stakeholders 2
ADVANCEFUEL: Unterstützung der Markteinführung fortschrittlicher flüssiger Biokraftstoffe und anderer flüssiger erneuerbarer Kraftstoffe im Verkehrssektor bis 2030 und darüber
IEA - Technology Collaboration Programme Advanced Motor Fuels
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben